Das Projekt Kompass F befindet sich in Trägerschaft des Anti-Rassismus Informations-Centrum ,ARIC-NRW e.V., der  1993 in Duisburg gegründet wurde. Hintergrund der Gründung dieses Vereins waren die rassistischen Übergriffe und Morde an geflüchteten Menschen und anderen Menschen mit Migrationshintergrund (u.a. in Solingen, Mölln, Hünxe, Rostock-Lichtenhagen). Die Idee war, gegen Strukturen des Rassismus zu wirken und antirassistische Strukturen aufzubauen.

 

ARIC-NRW e.V. hat sich zu einer etablierten zentralen Anlaufstelle entwickelt, die durch ihre Angebote und Informationsmaterialien auf individueller, institutioneller und struktureller Ebene zu den Themen Diskriminierung und Rassismus aufklärt, informiert und unterstützt. 
Seit 1997 wird ARIC-NRW als Antidiskriminierungsbüro von der Landesregierung NRW gefördert, aktuell als Integrationsagentur, Servicestelle für Antidiskriminierungsarbeit vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration

Zur Internetseite von ARIC-NRW