Kompass F bietet Qualifizierungen in verschiedenen Formaten an

Für Fachkräfte in der Sozialen Arbeit mit Geflüchteten

Kompass F richtet sich aus rassismuskritischer, differenzsensibler und intersektionaler Perspektive an Fachkräfte in der Arbeit mit Geflüchteten.

Ziel ist der Aufbau, die Erweiterung und die Vermittlung fachlicher Kompetenzen und Methoden, die so die vielfältigen Ebenen und Formen rassistischer Diskriminierung als wesentlichen Bestandteil der Lebens- und Erfahrungswelt geflüchteter Menschen in Deutschland anerkennt und zum Gegenstand der Sozialen Arbeit mit Geflüchteten macht.

Qualifizierung für Fachkräfte in der Flüchtlingssozialarbeit:

  • Offenes Angebot in Kooperation mit der Paritätischen Akademie NRW: "Rassismuskritik und Diskriminierungsschutz" 
  • Für landesgeförderte Flüchtlingsberater*innen in Kooperation mit den Fachstellen "verbandsübergreifende Schulungen und Qualifizierungen im Bereich der landesgeförderten Flüchtlingsarbeit"
  • Inhouse-Qualifizierungen für Einrichtungen auf Anfrage

 

  • Input zu Rassismuskritik und Diskriminierungsschutz für die Fachvernetzungen in NRW/Vorstellung der Projektergebnisse, z.B. Erkenntnisse aus der Praxisstudie zu 'Diskriminierungsrisiken, -felder und -formen für geflüchtete Menschen in NRW'.

 

Für Ehrenamtliche in Willkommensinitiativen & Freiwilligeninitiativen

Viele Willkommensinitiativen für Geflüchtete sehen sich im Rahmen ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit vermehrt mit rassistischen Diskursen und Diskriminierung im Hinblick auf die Zielgruppe konfrontiert. Um diesem angemessen begegnen zu können, bedarf es spezifisches Wissen über Felder, Formen und Auswirkungen von Rassismus und Diskriminierung. Der Workshop soll dazu verhelfen, Diskriminierung und Rassismus gegenüber Geflüchteten erkennen und benennen zu können, sowie im Diskriminierungsfall Handlungsmöglichkeiten zu kennen. Dabei geht es auch darum, die eigene Positionierung und Rolle in der ehrenamtlichen Tätigkeit aus rassismuskritischer Perspektive zu reflektieren.

  • Workshop "Rassismuskritik und Diskriminierungssensibilität in der ehrenamtlichen Tätigkeit mit Geflüchteten" 

Bei Interesse kontaktieren Sie uns gerne per E-MAIL

 

Für Selbstorganisationen von Geflüchteten

Das Projekt Kompass F kann als Kooperationspartner für Selbstorganisationen von Geflüchteten zu Workshops im Themenfeld Interventionen gegen Diskriminierungen angefragt werden. Inhalte die Kompass F anbietet: rechtliche Handlungsmöglichkeiten gegen Diskriminierung, alternative Strategien gegen Diskriminierung und Antidiskriminierungsstrukturen in NRW.

  • Kompass F als Kooperationspartner zu Workshops im Themenfeld "Handlungsmöglichkeiten gegen Diskriminierung für Selbstorganisationen von geflüchteten Menschen" 


Falls Sie Interesse an unseren buchbaren Angeboten haben, sprechen Sie uns gern an.