Kompass F

Kompetenzentwicklung im Diskriminierungsschutz für Flüchtlinge

In Zeiten sich verschärfender rassistischer Diskurse tragen geflüchtete Menschen aufgrund ihrer ungesicherten aufenthaltsrechtlichen Situation und ihrer prekären Lebenslagen ein besonderes Risiko, mit institutioneller, struktureller und individueller Diskriminierungen konfrontiert zu werden.
Das Modellprojekt „Kompass F - Kompetenzentwicklung im Diskriminierungsschutz für Flüchtlinge“ richtet sich aus rassismuskritischer, differenzsensibler und intersektionaler Perspektive an Fachkräfte in der Arbeit mit Geflüchteten, um auf dieser Ebene der Diskriminierung geflüchteter Menschen entgegenzuwirken.
Ziel ist die Vermittlung fachlicher Kompetenzen und Methoden der Sozialen Arbeit, die die vielfältigen Ebenen und Formen rassistischer Diskriminierung als wesentlichen Bestandteil der Lebens- und Erfahrungswelt geflüchteter Menschen in Deutschland anerkennt und Diskriminierungsschutz in die Soziale Arbeit mit Geflüchteten integriert.
Unser Projekt wird wissenschaftlich begleitet von Prof. Dr. Beate Küpper von der Hochschule Niederrhein

Ziele des Projekts

  • Es wird eine Analyse der Diskriminierungsrisiken, ‐felder und ‐formen, denen Geflüchtete in NRW ausgesetzt sind, vorgelegt.

  • Fachkräfte der Flüchtlingsarbeit und engagierte Bürger*innen in Unterstützungsstrukturen in NRW erhalten praxisnahe Informationen zur Erkennung von Diskriminierung und Möglichkeiten der Intervention dagegen.

  • Akteur*innen der Beratungs- und Unterstützungsstrukturen erhalten Unterstützung bei der dafür notwendigen Auseinandersetzung mit den eigenen Positionierungen innerhalb bestehender gesellschaftlicher Machtverhältnisse.

  • Es werden, angepasst an die jeweiligen Beratungskontexte, Möglichkeiten zum Empowerment von Geflüchteten vorgestellt.

  • Die Vernetzung und Zusammenarbeit von Akteur*innen der Flüchtlingsarbeit in NRW bei der Intervention, insbesondere bei struktureller Diskriminierung, wird gestärkt.

Zielgruppen

Mitarbeiter*Innen der Flüchtlingsarbeit in NRW, weitere Akteur*innen der Integrationsarbeit, insbesondere in Willkommensinitiativen und anderen zivilgesellschaftlichen Gruppen und Organisationen, geflüchtete Menschen

 

Unsere Kooperationspartner

Paritätischer NRW,

Paritätische Akademie

Antidiskriminierungsverband Deutschland (advd)

Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS)