Das Projekt „Kompass F - Kompetenzentwicklung im Diskriminierungsschutz für Flüchtlinge“ richtet sich aus rassismuskritischer, differenzsensibler und intersektionaler Perspektive an Fachkräfte in der Arbeit mit Geflüchteten.

Ziel ist der Aufbau, die Erweiterung und die Vermittlung fachlicher Kompetenzen und Methoden, die so die vielfältigen Ebenen und Formen rassistischer Diskriminierung als wesentlichen Bestandteil der Lebens- und Erfahrungswelt geflüchteter Menschen in Deutschland anerkennt und zum Gegenstand der Sozialen Arbeit mit Geflüchteten macht.

 

  • Praxisstudie 'Diskriminierungsrisiken, -felder und -formen & Diskriminierungsschutz für geflüchtete/n Menschen in NRW' 
     
  • Co-Beratungsangebot für die Flüchtlingsberatung bei Diskriminierungsfällen für die paritätische landesgeförderte Flüchtlingsberatung: Durchführung von telefonischer und E-Mail-Beratung    
    Zum Co-Beratungsangebot
     
  • Begleitung und Coaching von ausgewählten Paritätischen Flüchtlingsberatungsstellen: Integration der Beratung bei Diskriminierungsfällen in die Arbeitspraxis Entwicklung eines niedrigschwelligen und ressourcensparenden Beratungsansatzes im Rahmen von Begleitung und Coaching von Modelleinrichtungen. 
    Falls Sie Unterstützung bei der Umsetzung von Maßnahmen zur Verbesserung des Diskriminierungsschutzes für Ihre KlientInnen und zur rassismuskritischen Aufstellung ihrer Dienste schicken Sie uns eine E-Mail.
     
  • Qualifizierungs- und Informationsangebote: 
    Für Fachkräfte in der Flüchtlingssozialarbeit: "Rassismuskritik und Diskriminierungsschutz" in Kooperation mit der Paritätischen Akademie  (PDF)

    Buchangebote
    • Input zu Rassismuskritik und Diskriminierunggschutz für Fachvernetzungen in NRW/Vorstellung der 
    • Stärkung von Flüchtlingsinitiativen zu den Themen Rassismuskritische Arbeit mit Geflüchteten, Reaktion auf Rassismus/Diskriminierung und ausgrenzende Diskurse
    • für Selbstorganisationen von Geflüchteten zu Handlungsmöglichkeiten gegen Diskriminierung: 

      Falls Sie Interesse an unseren Buchangeboten haben, sprechen Sie uns gern an.
       
  • Weitere Publikationen auf der Grundlage des Berichtes
     
    • Expertise „Praxisnahe juristische Interventionen zum menschenrechtlichen Diskriminierungsschutz für Geflüchtete“, Prof. Dorothee Frings, HS. Niederrhein:      
    • Handreichung 'Diskriminierungsrisiken und Interventionen im Diskriminierungsfall in der Arbeit mit Geflüchteten - Prävention und Interventionen
    • Online-Toolbox: Strukturelle und Institutionelle Interventionen bei Diskriminierungen in der Arbeit mit Geflüchteten - Datenbank für Fachkräfte auf der Projektwebsite    
      Falls Sie über das Erscheinen informiert werden möchten schicken Sie uns eine E-Mail.